AGB

Allgemeine Verkaufsbedingungen (AVB)


┬ž 1 Geltungsbereich und Vertragsgrundlagen

(1) F├╝r den zwischen Ihnen als K├Ąufer und Verbraucher im Sinne des ┬ž 13 BGB und uns als Verk├Ąufer abgeschlossenen Kaufvertrag ├╝ber die Lieferung von Waren gelten die nachstehenden Verkaufsbedingungen.
(2) In unseren Prospekten, Anzeigen und sonstigen Angebotsunterlagen enthaltene Abbildungen oder Zeichnungen sind nur ann├Ąhernd ma├čgebend.

┬ž 2 Preise, Lieferkosten, Zahlung
(1) Die Preisangaben beinhalten die Mehrwertsteuer in gesetzlicher H├Âhe.
(2) Sie tragen die Lieferkosten, sofern der Vertrag von Ihnen nicht widerrufen wird. Diese Kosten werden in Abh├Ąngigkeit von dem gew├╝nschten Lieferort und der gew├Ąhlten Versendungsart bei der Bestellung vor Abschluss eines rechtsverbindlichen Kaufvertrages ausgewiesen.
(3) Bei einem Widerruf des Vertrages tragen Sie die unmittelbaren Kosten der R├╝cksendung der Ware an uns ÔÇô n├Ąhereres regelt ┬ž 11 dieser AVB.
(4) Die Zahlung im Online-Shop erfolgt mit Abbuchungsauftrag, Nachnahme, PayPal oder per Vorkasse. R├╝cklastschriften berechnen wir in tats├Ąchlicher H├Âhe, mindestens aber in H├Âhe eines Betrages von 8,50 ÔéČ, wobei Ihnen der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten bleibt. Soweit gesondert ein Kauf ÔÇ×auf RechnungÔÇť vereinbart ist, ist die Rechnung binnen 14 Tagen ab Zugang der Rechnung zur Zahlung f├Ąllig.

┬ž 3 Aufrechnung; Zur├╝ckbehaltungsrecht
Sie sind zur Aufrechnung gegen unsere Forderungen nur berechtigt, wenn Ihre Gegenanspr├╝che rechtskr├Ąftig festgestellt wurden oder wir diese anerkannt haben. Als K├Ąufer d├╝rfen Sie ein Zur├╝ckbehaltungsrecht nur dann aus├╝ben, wenn Ihr Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

┬ž 4 Lieferverzug, Teillieferungen
(1) Sofern nicht im Einzelfall anders angegeben, liefern wir bestellte Ware sp├Ątestens innerhalb von f├╝nf Werktagen ab dem Datum der Bestellung. Bei einer Bezahlung per Vorkasse liefern wir bestellte Ware innerhalb von acht Werktagen ab dem Datum der von Ihnen ausgef├╝hrten ├ťberweisung.
(2) Kommt es zu einem Lieferverzug, der auf einer vors├Ątzlichen oder grob fahrl├Ąssigen Pflichtverletzung beruht, welche wir zu vertreten haben, so haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen; ein Verschulden unserer Vertreter oder Erf├╝llungsgehilfen ist uns zuzurechnen.
(3) Kommt es zu einem Lieferverzug, der auf einer lediglich einfach fahrl├Ąssigen Pflichtverletzung beruht, ist unsere Haftung auf den vorhersehbaren und typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Betrifft die von uns zu vertretende Pflichtverletzung jedoch die Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder einer Pflicht, deren Erf├╝llung die ordnungsgem├Ą├če Durchf├╝hrung des Vertrages ├╝berhaupt erst m├Âglich macht und auf deren Einhaltung Sie als K├Ąufer regelm├Ą├čig vertrauen d├╝rfen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen.
(4) Wir sind zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, sofern Ihnen dies zumutbar ist.

┬ž 5 Farbbezeichnungen und Gr├Â├čenangaben
Die in unseren Publikationen (Katalog, Internet etc.) angegebenen Farbbezeichnungen und Gr├Â├čenangaben unterliegen keinen Normen. R├╝ckschl├╝sse auf bestimmte Abmessungen oder Farbvorstellungen sind aufgrund dieser Angaben nicht m├Âglich. Selbst innerhalb einer Marke k├Ânnen unterschiedliche Artikel (z.B. Poloshirt und T-Shirt) bei gleicher Gr├Â├čenangabe v├Âllig unterschiedliche Abmessungen haben. Insbesondere bei sog. Slim-Fit/Body-Fit-Shirts m├╝ssen die Gr├Â├čenl├Ąufe nicht mit den Unisex-Artikeln der gleichen Marke ├╝bereinstimmen. ├ähnliches gilt f├╝r Damen- und Herrenshirts des gleichen Herstellers. Damenshirts sind auch bei gleicher Gr├Â├čenangabe regelm├Ą├čig anders geschnitten als die entsprechenden Herrenshirts.
Dieselbe Farbbezeichnung kann bei unterschiedlichen Marken oder auch unterschiedlichen Artikeln einer Marke v├Âllig anders aussehen. Leider l├Ąsst sich dieses Problem auch nicht durch die im Katalog abgedruckten Farbbalken l├Âsen. Jeder abgedruckte Farbbalken im Katalog erscheint unter verschiedenen Lichtquellen anders und eine Textilfarbgebung zu 100% im Papierdruck darzustellen ist nahezu unm├Âglich.
Abweichungen in Gr├Â├če und Farbe begr├╝nden deshalb in der Regel keine Mangelanspr├╝che. Ihr R├╝ckgaberecht bleibt davon selbstverst├Ąndlich unber├╝hrt.
Wir weisen ausdr├╝cklich darauf hin, dass jeder Textilartikel aus Baumwolle bzw. Baumwoll- Polyestergemisch vor dem ersten Tragen gewaschen werden muss. Aufgrund der (v├Âllig unbedenklichen und ungef├Ąhrlichen) chemischen R├╝ckst├Ąnde bei Textilien kann bei es bei sofortigem ungewaschenen Tragen insbesondere unter UV-Einwirkung zu chemischen Reaktionen zwischen K├Ârperschwei├č und den R├╝ckst├Ąnden kommen. Die dadurch entstehenden Farbbeeintr├Ąchtigungen bleiben auch nach sp├Ąteren W├Ąschen bestehen. Beanstandungen bzw. Reklamationen hierf├╝r sind in der Regel ausgeschlossen.

┬ž 6 Rechte bei M├Ąngeln
(1) Soweit der gelieferte Gegenstand nicht die zwischen Ihnen und uns vereinbarte Beschaffenheit hat oder er sich nicht f├╝r die nach unserem Vertrag vorausgesetzte oder die Verwendung allgemein eignet oder er nicht die Eigenschaften, die Sie nach unseren ├Âffentlichen ├äu├čerungen erwarten konnten, hat, so sind wir zur Nacherf├╝llung verpflichtet. Dies gilt nicht, wenn wir aufgrund gesetzlicher Regelungen zur Verweigerung der Nacherf├╝llung berechtigt sind. Sie m├╝ssen uns eine angemessene Frist zur Nacherf├╝llung gew├Ąhren.
(2) Die Nacherf├╝llung erfolgt nach Ihrer Wahl durch Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Lieferung einer mangelfreien Sache (Ersatzlieferung). Sie sind w├Ąhrend der Nacherf├╝llung nicht berechtigt, den Kaufpreis herabzusetzen oder vom Vertrag zur├╝ckzutreten. Haben wir die Nachbesserung zweimal vergeblich versucht, so gilt diese als fehlgeschlagen. Wenn die Nachbesserung fehlgeschlagen ist, sind Sie nach Ihrer Wahl berechtigt, den Kaufpreis herabzusetzen oder vom Vertrag zur├╝ckzutreten.
(3) Unber├╝hrt bleibt Ihr Recht, weitergehende Schadensersatzanspr├╝che geltend zu machen. Sollten M├Ąngelanspr├╝che an einer nicht von uns veredelten Ware geltend gemacht werden, k├Ânnen bei einem Dritten entstandene Weiterveredelungskosten nur in angemessener H├Âhe geltend gemacht werden. Vergleichsma├čstab sind die in unserer Preisliste f├╝r Textilveredelung aufgef├╝hrten Betr├Ąge.

┬ž 7 Sonstige Haftung
(1) Soweit sich aus diesen AVB einschlie├člich der nachfolgenden Bestimmungen nichts anderes ergibt, haften wir bei einer Verletzung von vertraglichen und au├červertraglichen Pflichten nach den einschl├Ągigen gesetzlichen Vorschriften.
(2) Auf Schadensersatz haften wir ÔÇô gleich aus welchem Rechtsgrund ÔÇô bei Vorsatz und grober Fahrl├Ąssigkeit. Bei einfacher Fahrl├Ąssigkeit haften wir nur
a) f├╝r Sch├Ąden aus der Verletzung des Lebens, des K├Ârpers oder der Gesundheit,
b) f├╝r Sch├Ąden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erf├╝llung die ordnungsgem├Ą├če Durchf├╝hrung des Vertrags ├╝berhaupt erst erm├Âglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelm├Ą├čig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
(3) Die sich aus Abs. 2 ergebenden Haftungsbeschr├Ąnkungen gelten nicht, soweit wir einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie f├╝r die Beschaffenheit der Ware ├╝bernommen haben. Das gleiche gilt f├╝r Anspr├╝che des K├Ąufers nach dem Produkthaftungsgesetz.
(4) Wegen einer Pflichtverletzung, die nicht in einem Mangel besteht, k├Ânnen Sie nur zur├╝cktreten oder k├╝ndigen, wenn wir die Pflichtverletzung zu vertreten haben. Ein freies K├╝ndigungsrecht des K├Ąufers (insbesondere gem. ┬ž┬ž 651, 649 BGB) wird ausgeschlossen. Im ├ťbrigen gelten die gesetzlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen.

┬ž 8 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware (Vorbehaltsware) bleibt bis zur vollst├Ąndigen Zahlung aller Forderungen aus diesem Vertrag unser Eigentum.

┬ž 9 Urheberrecht
Sie haften als Auftraggeber allein, wenn durch die Ausf├╝hrung eines Auftrags nach Ihren Vorgaben Rechte, insbesondere Urheberrechte Dritter verletzt werden. Der Auftraggeber hat den Auftragnehmer von allen Anspr├╝chen Dritter wegen solcher Rechtsverletzung freizustellen.

┬ž 10 Schlussbestimmung, anzuwendendes Recht, salvatorische Klausel
Auf unseren Vertrag findet Deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AVB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollten sie eine Regelungsl├╝cke enthalten, bleibt die Wirksamkeit der ├╝brigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unber├╝hrt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.

Unsere Partner: